Aktuelle Situation Covid-19 !

Mit Aufhebungen der Grenzkontrollen am 16.06.2020 zur Slowakei, Ungarn und Rumänien können unsere Pflegekräfte wieder wie gewohnt bei den Grenzen ein- und ausreisen.

Der Pflegewechsel (Turnus) findet wieder wie gewohnt statt.

Neue Pflegekräfte können innerhalb der gewohnten 3 -5 Tagen vermittelt werden.

COVID-19-LV-Novelle vom 16.02.2020

Bei der gemeinsamen Benützung von Kraftfahrzeugen von Personen unterschiedlicher Haushalte dürfen pro Sitzreihe nur zwei Personen einschließlich Lenker sitzen. Die Pflicht, einen Mundschutz zu tragen, entfällt. Dies gilt auch für Taxis und taxiähnliche Betriebe, Aus- & Weiterbildungsfahrten, sowie an Bord von Luftfahrzeugen, welche nicht als Massenbeförderungsmittel gelten. Unsere Fahrgemeinschaften sind darüber Informiert und um strikte Einhaltung gebeten.
Weitere Informationen erhalten sie unter!

http://wko.at/coronavirus

 

 

 

 

 

Aktuelle Information zur Pflegebetreuung

Liebe Angehörige, Hilfsbedürftige und Interessenten der 24 Stunden Pflege!

Aus aktuellem Anlass möchten wir Sie informieren wie es um die Betreuung der Pflegebedürftigen in dieser Notsituation steht. Wie Sie bereits aus den Medien Erfahren haben, wird den Pflegekräften durch die Grenzkontrollen in der Slowakei und Rumänien die Rückreise in ihr Heimaltland erschwert. Pflegekräfte müssen nach ihrem Turnus bei der Einreise in ihr Land 14 Tage unter Quarantäne. Durch diese Maßnahmen sind auch die Transportfirmen betroffen welche die Pflegekräfte zu den Familien fahren, diese befürchten auch bei der Heimreise in ihr Heimaltland in Quarantäne zu müssen.

Wir schlagen daher vor, dass die BetreuerInnen in diesem Ausnahmezustand längere Turnusdienste von 3-4 Wochen machen. Die Ansteckungsgefahr wird dadurch geringer und die notwendige Quarantäne Zeit eingehalten. Ihre BetreuerInnen haben wir über diese ausnahmsweise längeren Turnusdienste bereits informiert. Nun hängt die genaue Länge auch von der Abmachung zwischen Ihnen und Ihren BetreuerInnen ab. Reden Sie bitte mit Ihren BetreuerInnen und vereinbaren Sie längere Turnusse.

Viele unserer Pflegekräfte haben uns in dieser Schwierigen Situation auch schon ihre Unterstützung zugesagt.

Wir haben alle BetreuerInnen über die allgemeinen Hygiene, sowie andere Maßnahmen im Umgang mit Corona informiert und hoffen auf deren strikte Einhaltung. Wir bitten auch Sie die bekannten Maßnahmen zu befolgen und jegliche Besuche bei Ihnen zu Hause zu vermeiden, um das Ansteckungsrisiko für die Betreuten und die BetreuerInnen niedrig zu halten.

Bitte sorgen Sie in ihrem Haushalt unbedingt für ausreichend vorhandene Desinfektions- und Hygieneartikel.

Per Aussendung am 14.03 in der Krone, gab der Gesundheitsminister zudem bekannt, dass mit Hochdruck an einer Lösung für 24-Stunden-Betreuerinnen gearbeitet werde. Ziel ist eine Ausnahmeregelung aus der Grenzschließung, damit die Betreuung pflegebedürftiger Menschen in Österreich gesichert bleibt, so Anschober.
Hier der Link zum Artikel: https://mobil.krone.at/2117087
Für dringende Fragen außerhalb der Geschäftszeiten wurde von uns eine Hotline eingerichtet.
Tel. 0699 19048723

Wir werden uns mit all unseren Kräften dafür einsetzen, dass die 24-Std-Betreuung so lange wie möglich aufrechterhalten bleibt und informieren Sie über den weiteren Verlauf.

Ihr Hilfe in Würde Team !

Bitte kein Persönlicher Kontakt zu Ihren Angehörigen !

Da die meisten der Pflegebedürftigen zur Risikogruppe jener gehören die an einer Corona Infektion mit ernsthaften gesundheitlichen Problemen zu rechnen haben, bitten wir Sie inständig davon abzusehen diese zu besuchen.
Nur so sind ihre Liebsten in Sicherheit. Wenn es ihnen möglich ist und Sie Helfen möchten, dann machen Sie bitte Einkäufe für die Hilfsbedürftigen, und stellen die Ware vor die Tür ohne Persönlichen Kontakt zu haben.
Sie ersparen so der Pflegekraft unnötig in die Öffentlichkeit zu gehen, und sichern damit die sozialen Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren. Nur so können Sie verhindern das ein Virus die Pflegebedürftigen erreicht.
Sollten Sie Fragen zur aktuellen Situation haben sind wir für Sie zu unseren Geschäftszeiten unter der Tel. 07672 – 72251 erreichbar.
Außerhalb der Geschäftszeiten haben wir für dringende Fragen eine Hotline eingerichtet.
Tel. 0699 19048723
Wir bedanken uns für ihr Vertrauen und werden alles Mögliche tun die Pflege auch in den nächsten Wochen und Monaten zu gewährleisten.
Ihr Hilfe in Würde Team !

Hilfe in Würde Auszeichnung! LOCAL HEROLD 2019

Hilfe in Würde Auszeichnung! LOCAL HEROLD 2019
Erneut wurde HIW (Hilfe in Würde) in der Rubrik 24 Stunden Betreuung nach 2018 auch 2019 von unseren Kunden mit überaus vielen positiven Bewertungen von der Firma Herold ausgezeichnet.

Es freut uns besonders, weil es uns zeigt dass sie als Kunde mit unserer Arbeit sehr zufrieden sind.
Ihre Zufriedenheit ist unsere Motivation auch in Zukunft, diesen Weg weiter zu beschreiten.
Ich möchte auf diesem Weg auch ein Riesen-Dankeschön an meine Mitarbeiter aussprechen!
Sie sind für den neuerlichen Erfolg maßgeblich beteiligt. Sie sind sehr bemüht, haben immer ein offenes Ohr für alle Anliegen und finden stets auch bei Problemen eine rasche und bestmögliche Lösung für alle beteiligten.

Wir danken für das Vertrauen und die vielen positiven Rückmeldungen.

Ihr Hilfe in Würde Team

­­

Hilfe in Würde wünscht eine Frohe Weihnachtszeit!

Wir bedanken uns herzlichst für das entgegengebrachte Vertrauen

und wünschen Ihnen und Ihrer Familie

liebevolle und friedliche Weihnachten!

Das größte Geschenk zum Weihnachtsfest tragen wir bereits in unseren Herzen!
Liebe und Mitgefühl sind unbezahlbar und unser größtes Gut.

Ein Vergleich macht Sie sicher !

24 Stunden Betreuung ohne unnötige Zusatzkosten !

Ein paar der bekannten Hilfsorganisationen z. B. (Hilfsw... oder Cari) erlauben sich mittlerweile unter dem Denkmantel Service eine monatliche Pauschale von den Familien zu verlangen. Dabei bieten sie dann Pfleger Austausch oder Hilfe beim Ansuchen von Förderungen oder eine Qualitätskontrolle an. Bei Hilfe in Würde gibt es diese versteckten Kosten nicht. Bei uns bezahlen Sie seit 15 Jahren einen Jahresbeitrag und sonst nichts. Eine Qualitätskontrolle bieten wir natürlich auch an, aber nur wenn es der Kunde auch möchte. Wir verlangen für diesen Besuch einen einmaligen Kostenersatz. Hilfe in Würde ist bemüht die finanzielle Belastung für die Familien und Pflegebedürftigen so gering wie möglich zu halten. Bei Fragen könne Sie uns gerne kontaktieren, wir beraten Sie Unverbindlich und bei Bedarf erhalten Sie ein Kostenloses-Vergleichsangebot!

 

Kinder Verkehrsmalbuch

Kinder Verkehrsmalbuch

Die Sicherheit unserer Kinder liegt (Hilfe in Würde) sehr am Herzen,

daher fördern wir wie in den vergangenen Jahren mit unserem Beitrag das Kinder Verkehrsmalbuch 2019.

Es ist für alle Kinder eine kostenlose Informationsbroschüre bei der die Regeln des Straßenverkehrs auf Spielerische weise erklärt werden.

Wir wünschen allen Kindern viel Freude beim Ausmalen und alles Gute für eine sichere Zukunft.

15 Jahre Hilfe in Würde

15 Jahre Hilfe in Würde

Hilfe in Würde Ges.m.b.H feiert 2019 sein 15 Jähriges Jubiläum.

Gegründet 2004 wurden bis Heute mehr als 3500 pflegebedürftigen Menschen von uns betreut.

Auszeichnung bei Herold !

In der Rubrik 24h – Pflege wurde HIW (Hilfe in Würde) von Kunden mit den meisten positiven Bewertungen 2018 ausgezeichnet.
Das bestätigt unsere gute Arbeit und spornt uns zusätzlich an die nächsten Jahre so weiterzumachen.
Wir sagen Danke für das entgegengebrachte Vertrauen.

15 Jähriges Jubiläum.

Ihr Hilfe in Würde Team

Hilfe in Würde sponsert Firmenauto von pro mente OÖ

pro Mente OÖ hilft Menschen mit psychischen und sozialen Problemen, und benötigte für die nächsten Jahre ein neues Firmenauto um einen sicheren Transport der bedürftigen Personen sicher zustellen.

Hilfe in Würde GesmbH beteiligte sich hier für mit einer großen Spende und leistet damit einen sozialen Beitrag für unsere Liebsten Angehörigen. Im Jänner 2019 Feiern wir unser 15-Jähriges bestehen, wir sind allen Menschen Dankbar für das entgegen gebrachte Vertrauen in all diesen Jahren. Bitte empfehlen Sie uns weiter, so können wir auch in Zukunft weiter wichtige soziale Projekte Unterstützen.

 

 

12